Feinkost und Delikatessen

Alles für Feinschmecker und Gourmets

Der Liebhaber von edlen Speisen – auch Gourmet genannt

feinkost-gourmetDer Gourmet möchte seinem verwöhntem Gaumen keine schlecht schmeckenden oder qualitativ minderwertigen Speisen zumuten. Der Feinschmecker erwartet stets vorzügliche Gerichte und ist in der hochwertigen Küche zuhause. In der Regel ist es für ihn kein Problem, diese Feinkost auch zu bezahlen.

Es gibt im gesamten Bundesgebiet viele Gourmet-Restaurants, in denen das Personal und die Küchen auf Liebhaber der edlen Speisen eingerichtet sind. Hier wird man keinen Wein oder kein Menü auf der Speisekarte finden, welches nicht höchsten Ansprüchen genügt. In diesen Restaurants werden die raffiniert zubereiteten Speisen den sachkundigen Genießern in Hülle und Fülle angeboten. Selbstverständlich kann das Personal stets den passenden Wein zum Gericht empfehlen und hier werden immer eine kleine Weinproben vor dem Essen angeboten. Die Aufklärung über die Raffinessen den jeweiligen Vorspeisen, Hauptgerichte und Desserts ist in den Gourmet-Tempeln Standard.

Was ist ein Gourmet-Restaurant?

Gerade, in der Großstädten Deutschlands wie Hamburg, Berlin oder München hat, sich die Gastronomie auf die Damen und Herren des guten Geschmacks eingelassen. Hier verfügen die meisten Luxus Restaurants auch noch über ein atemberaubendes Flair. Die Lage direkt am Wasser oder mitten in der Stadt ist Programm und häufig den Speisen angepasst. Natürlich gibt es auch zahlreiche Landgasthäuser, die sich mit ihrem vorzüglichem Essen den Feinschmeckern verschrieben haben. Hier wird selbst der klassische Eintopf nicht nur für das Auge zum echten Highlight.

In der Regel sind die meisten dieser Restaurants mit einem Michelin Stern ausgezeichnet und dieser ist nicht einfach so zu bekommen. Es gehört schon mehr als saubere Tischdecken und eine große Anzahl an Menüs dazu, solch eine Auszeichnung zu bekommen. Die gleichbleibende Qualität der Zutaten und natürlich auch deren Frische ist beispielsweise ein wichtiges Kriterium für einen Michelin Stern. Auch die kreative Seite der Spitzenköche wird bei der Bewertung auf die Probe gestellt. Hier erwartet man Einzigartigkeit in Geschmacks- und Zubereitungsarten. Weiterlesen

Was ist eigentlich eine Delikatesse?

delikatessen-feinkost-gourmetObwohl zahlreiche Nahrungsmittel im Supermarkt den Namenszusatz “Delikatess-” haben, ist vielen Menschen nicht bewusst, was genau zu den Delikatessen gezählt werden kann und was nicht. Problematisch dabei:

Es gibt im deutschsprachigen Raum nahezu keine Gesetze, die diese Bezeichnung genau eingrenzen, wodurch Hersteller nach Belieben ihre Produkte als “Delikatesshering” oder “Delikatessoliven” bezeichnen dürfen.

Was gehört zu den Delikatessen?

Das Wort “Delikatesse” hat, wie viele Ausdrücke in der deutschen Sprache, einen französischen Ursprung. Es leitet sich vom französischen Wort “délicieux” (vgl.: “delikat”) ab, das feine, erlesene Dinge beschreibt.

Allgemein können nahezu alle Gourmetspeisen als Deliktassen bezeichnet werden. Früher bezeichnete der Ausdruck in der Regel feine Nahrungsmittel, deren Zubereitung eine ausgezeichnete Kochfertigkeit voraussetzte, während heute insbesondere seltene und damit teure Lebensmittel zu den Delikatessen gezählt werden.

Beispiele für Delikatessen sind “Gaumenschmeichler” wie Kaviar, Hummer und Trüffel, aber auch ausgewählte Genussmittel wie luxuriöse Spirituosen und feine Schokolade.

Die Bedeutung von Feinkostläden

In der Vergangenheit konnten in nahezu jeder Großstadt spezielle Gourmetläden gefunden werden, die sich aufFeinkost spezialisierten.

Ihr Angebot umfasste neben “klassischen” Delikatessen wie Kaviar und Austern auch Käse-, Fleisch- und Wurstwaren, Wein und Liköre sowie Gebäck.

Dank des Internets kann der bekennende Gourmet heute seine Einkäufe schneller und meist sogar günstiger erledigen als früher. Weiterlesen

Sind Insekten eine Delikatesse?

feinkost-skorpionFür die einen ist es eine Delikatesse, für die anderen der Ekel schlechthin:

Kaum ein Thema ist mit so vielen Vorbehalten in der jetzigen europäischen Kultur belegt, wie der Verzehr von Insekten, Würmern, Skorpionen, Spinnen und anderem Getier.

Tierische Nahrungsmittel der besonderen Art – frisch, frittiert, geschmort, oder lieber nicht?

Schnell kreisen die Gedanken um den Teller, auf dem Weinbergschnecken ihre Runden drehen, von dem die Frösche hüpfen und die Maden kriechen. Bei Hummer, Garnelen und Shrimps läuft manchem, das Wasser im Mund zusammen.

Bereits sind die Zitronen, ein Cholesterinrechner und ein Rezeptbuch auf dem Tisch, die gusseiserne Pfanne auf dem Herd platziert. Eine Ähnlichkeit zwischen maritimen Krustentier und aridem Skorpion lässt sich nicht leugnen.

Die Vorstellung vom nächsten Frischkauf bereitet indes Unbehagen. Ein Topf voller lebender Skorpione zu horten oder zu verarbeiten, ist vollkommen unvorstellbar. Fertigprodukte müssen her. Ein einzelner, schwarzer Skorpion im roten Lutscher wirkt irgendwie künstlich und doch artfremd.

Fast ein Zuckertier, mundgerecht zubereitet, auf der Zunge bekanntlich süß – und dann?

Weiterlesen

Südländische Esskulutur: Essen mit Aperitif

feinkost24-AperitifIn der südländischen Esskultur sind Aperitifs fest verwurzelt. Dabei geht es beim Genuss nicht um das Trinken an sich, sondern um den Einstieg in eine Zeit der Entspannung und Ruhe.

Im Süden Europas sind Aperitifs sozusagen der Gang vor dem ersten Gang einer Mahlzeit, erst danach kann ein Gourmet die mediterrane Küche wirklich genießen.

Viele Faktoren sind bei der Wahl entscheidend

Schon auf alt-mesopotamischen Keilschrifttafeln finden sich Hinweise auf die Herstellung von Alkohol. Seit dieser Zeit haben sich nicht nur die Trinkgewohnheiten in den Regionen der Welt naturgemäß höchst unterschiedlich entwickelt, auch die Getränke und Anlässe, zu denen Aperitifs gereicht werden, sind bei Weitem nicht überall gleich.

Weiterlesen

Leidenschaft für Kaffee

feinkost-KaffeeWenn Sie eine große Leidenschaft für Kaffee teilen, werden Sie von den 5 exklusiven Geheimtipps begeistert sein. Mit diesem kleinen Präsent muss der Kaffeegenuss nicht länger zum Lieblingsitaliener in die Stadt führen.

Seien Sie sicher, auch dieser kocht Ihr Getränk nur mit Wasser und hat Ihnen gegenüber nur den Vorteil, die geheimnisse eines echten Gourmet Kaffees zu kennen.

Kaffeegenuss ist Kult und Lebenskultur

Nur 5 Schritte sind notwendig, um den besten Kaffeegenuss ganz einfach zu Hause zu generieren und Feinkost in einer neuen Dimension zu erleben. Der kleine Ratgeber weiht Sie in die 5 exklusiven Geheimnisse ein und zeigt Ihnen, dass eine wirklich perfekte Kaffeespezialität kein Hexenwerk ist.

Weiterlesen

Der Trend – Gesund und bewusst genießen

feinkost-gesunde-ErnaehrungWir leben längst in einem Zeitalter, in dem es beim Essen grundsätzlich nicht mehr nur darum geht, satt zu werden. “Das Auge ist mit”, so heißt es.

Und vor allem die Qualität der Produkte ist vielen Verbrauchern sehr wichtig.

Da wird die ein oder andere Zutat dann doch im Bioladen gekauft. Wer es sich leisten kann, greift ganz und gar auf Bio-Produkte zurück.

Es geht vielen Menschen immer mehr um die bewusste und gesunde Ernährung. Besonders friedfertige Menschen verzichten dabei sogar auf Fleisch.

Vegetarier sind keine Seltenheit mehr und stoßen bei ihren Mitmenschen oft auf Verständnis und Interesse. Es geht aber noch einen Schritt weiter. Der Veganismus setzt neue Richtlinien in der Ernährung und sorgt für Diskussionsmaterial.

Veganer und die Grillsaison

Das Klischee, Veganer würden sich nur von Grünzeug und Samen ernähren ist längst überholt. Die vegane Küche hält einige wohlschmeckende Gerichte bereit. Gerade durch die bewusste Wahl, auf Fleisch zu verzichten, entstand eine Vielzahl an Gourmet-Gerichten.

Denn auf Geschmack verzichtet der Veganer nicht. Doch was bietet die Grillsaison dem Veganer, wo doch primär Fleisch auf dem Grill zu finden ist? Die Lösung heißt Seitan, ein fleischloses Produkt aus Gluten und Wasser, mit Gewürzen und Kräutern verfeinert, das es in allen denkbaren Variationen gibt.

Schnitzel, Steak, Griller, Ggeschnetzeltes, halt nur ohne Fleisch. Seitan kommt der Konsistenz und dem Geschmack von Fleisch recht nahe.

Weiterlesen

Stilvoll Tisch decken

feinkost-TischdeckeDas Auge isst mit, so lautet eine bekannte Devise, an welcher moderne Hausfrauen jederzeit festhalten können. Eine festlich gedeckte Tafel wirkt einladend und macht gleich Appetit auf mehr.

In gesellschaftlichen Runde, an einem liebevoll gedeckten Tisch, schmeckt jedes Gericht doppelt lecker. Erst eine stilvolle Tischdekoration sorgt diesbezüglich für Perfektion und regt den Appetit an. Hier ist es ein dekorativer Kerzenständer, ein edles Besteck, eine tropffreie Karaffe, eine passende Serviette sowie eine exklusive Tischdecke, um aus einem einfachen Tisch eine raffinierte Tafel zu machen.

Diese Trend Accessoires sollten in keinem Haushalt fehlen, um enge Freunde oder die Familie liebevoll zu verwöhnen. Bei der Tischdekoration werden der Kreativität keine Grenzen gesetzt.

Auf den richtigen Ton kommt es an

Allerdings ist auch hier weniger immer mehr. Einen Tisch zu decken ist nicht schwer, einem gedeckten Tisch das gewisse Etwas zu verleihen, dagegen schon eine kleine Herausforderung.

Weiterlesen

Hochzeitsbuffet vom Cateringservice

feinkost-HochzeitsbuffetMit dem angenommenen Heiratsantrag beginnen quasi schon die Vorbereitungen zur Hochzeit.

Wenn der Termin für die Hochzeit feststeht und die Entscheidung getroffen ist, ob sich das Brautpaar kirchlich und standesamtlich oder nur standesamtlich trauen lässt, ist es ratsam eine Checkliste für den anstehenden Event zu erstellen.

Viele Brautpaare folgen dem Trend zu einer außergewöhnlichen und individuellen Hochzeit. Auf der Hochzeits-Checkliste werden alle wichtigen Punkte aufgeführt, die für einen reibungslosen Ablauf des wichtigen Ereignisses sorgen. In die Vorfreude auf den schönsten Tag im Leben des Brautpaares mischen sich viele Fragezeichen bezüglich der optimalen Planung der Hochzeit.

Weiterlesen

Universität der Feinschmecker

feinkost-hochschule-der-genuesseIm italienischen Piemont Pollenza hat die wohl leckerste Universität der Welt ihre Pforten geöffnet.

Die “Universita degli Studi di Scienze Gastronomiche” ist die weltweit erste Universität mit dem Fachbereich Essen und Trinken.

Eine Hochschule der Genüsse gegründet von Feinschmeckern für Feinschmecker.

Doktor der gastronomischen Wissenschaften

Was sich wie ein seichter Studiengang anhört entpuppt sich als absolute Eliteuniversität. Nur 60 Studenten werden jährlich an dieser Universität angenommen.

Ein Numerus Clausus und ein strenger Aufnahmetest sind Grundvoraussetzung für die Immatrikulation. Zudem müssen die Studenten die Sprachen Englisch oder Italienisch perfekt beherrschen. Auch die Studiengebühr von 19.000 Euro trennt schnell die Spreu vom Weizen. Wer es aber geschafft hat kann nach drei Jahren Grundstudium als Diplom Gastronom die Hochschule verlassen.

Es besteht aber auch die Möglichkeit eines zweijährigen Aufbaustudiums in der Emilia Romagna, wo ein Doktortitel der gastronomischen Wissenschaften winkt. Das Studium besteht nicht nur aus theoretischen Lehren.

Weiterlesen